Was bisher geschah:

  • Diverse maltherapeutische Abende
  • Frauenwochenenden am Vogelsanghof in Leogang
  • Maltherapeutische Einheiten mit der Selbsthilfegruppe AHA (Angehörige helfen Angehörigen)
  • Einzelbegleitungen

Aktuelle Termine 2018:

 

Offene Malgruppe:
Jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat um 18:00 Uhr treffen wir uns zu einer offenen Malgruppe. Willkommen ist jeder der Interesse hat mit Farbe zu experimentieren. Bildbesprechungen finden nur ansatzweise statt! Anmeldung bitte immer bis spätestens Freitag vor dem jeweiligen Kursabend!
Nächster Termin: Dienstag 30. Jänner 2018
Materialbeitrag: € 10,- pro Abend
Neuer 5-wöchiger Kurs:
Findet voraussichtlich Ende März 2018 statt: Thema und genauer Kursbeginn werden noch bekannt gegeben.
ABGESCHLOSSEN
5-wöchiger Kurs:
Thema: Abschied, Wandlung, Neubeginn
Beginn: DI 07.11.2017, jeweils 18:00 bis 20:00 Uhr
Kurskosten: € 150,- 
Teilnehmer: max. 5 Personen
Kursinhalte:
Verlusterlebnisse werden im Allgemeinen zu wenig aufgearbeitet und sind dadurch Mitauslöser von Depressionen. Hierbei kann es sich um den Verlust einer Person, einer Situation, einem Ort oder auch einem eigenen Zustand oder Fähigkeit handeln.
Wichtig ist es, sich die negativen und positiven Gefühle dieser vergangenen Situation zu vergegenwärtigen um bewusst Abschied nehmen zu können, um einen Wandlungsprozess einzuleiten der einen guten Neubeginn ermöglicht. 
Ich freu´ mich auf eine kreative Auseinandersetzung mit einem sicher sehr intensiven Thema!
Anmeldung bitte per Email oder telefonisch.

 

ALLGEMEIN:

 

Terminvereinbarungen bitte über Email auf der Kontaktseite!


KOSTEN:

Einzelstundentarif

1 Stunde = € 60,- und nach Vereinbarung bei längerer Begleitung.

 

Gruppentarif

Pro Einheit, Dauer 2 Stunden = pro Person € 30,- plus € 5,- Materialkosten.

 

Kurse

haben eine fixe Kursgebühr, diese hängt von der Länge des Kurses ab und ist eine Woche im vorhinein zu bezahlen. 

 

(Eine bestehende Malgruppe wird über 5-6 Wochen, einmal in der Woche begleitet, Thema und Termine werden hier veröffentlicht!)

 

Falls die finanzielle Situation es gar nicht zulassen will, der Leidensdruck aber zu groß ist, findet sich in einem Gespräch sicher auch dafür eine Lösung!